Oldtimer-Motorsägen und Stationärmotore

Im Laufe der Jahre haben wir einige Maschinen aus der Pionierzeit der Motoren- und Sägetechnik gesammelt .

Die meisten Maschinen wurden  - nach langem Dornröschenschlaf - wieder in einen betriebsbereiten

Zustand versetzt , sodass sie heute bei Ausstellungen   

und Oldtimertreffen gezeigt werden können .

 

 

 

Der folgende Motor ist ein Einzylinder-Dieselmotor mit

Direkteinspritzung. Er hat einen Hubraum von 10 Litern.

Er Wurde 1934 gebaut und an einen Mühlenbesitzer

in Bautzen ausgeliefert. Die Mühle wurde über ein Wasserrad betrieben und nur wenn im Sommer nicht genügend Wasser vorhanden war, übernahm der Motor

den Antrieb der Mühle.

Hersteller : Christoph & Unmack , Niesky

               ( Heute : Waggonbau Niesky )

Leistung : 18 PS  /  Gewicht : 2200 Kg ;

Schwungraddurchmesser : 1500 mm ;

Christoph-Motor Bj. 1934


1  

Deutz-Einzylinder-Dieselmotor mit 12,5 Litern-Hubraum . Der Motor wurde 1938 an ein  Bamberger-Sägewerk geliefert , um dort das Sägegatter und weitere Holz-

bearbeitungsmaschinen  anzutreiben.

Wegen der großen Schwungmasse , muß der Motor mittels einer Druckluftanlage

gestartet werden .

Hersteller: Deutz     Typ: MIH 436       Leistung: 30 PS       Masse: 3000 Kg

Schwungraddurchmesser: 190 cm

Deutz-Dieselmotor Bj.1938


Die folgenden Bilder zeigen einige 2-Mann-Motorsägen aus der Zeit

von 1920 bis ca. 1960 .  Alle Motorsägenhersteller haben  - wegen des

hohen Gewichtes der Motoren -  zuerst Sägen gebaut , die von 2 Personen

bedient wurden . Der Motorsägenführer bediente den Antriebsmotor. Der

zweiter Bediener hatte am " anderen Ende " der Säge einen Griff sowie den

Öltank mit Ölpumpe zur Schmierung der Sägekette .

Die Maschinen wogen  - je nach Schnittlänge -  zwischen 45 und 70 Kg . 

 

Historische 2-Mann-Sägen


In der Zeit von 1950  bis 1955 kamen die ersten Einmann-Motorsägen auf den

Markt . Sie lösten sehr schnell die schweren Zweimann-Motorsägen ab , weil

dadurch die 2-Mann-Rotten ( Team´s ) aufgelöst werden konnten . In der Waldarbeit wurden dadurch viele Arbeitsplätze abgebaut . Der Holzeinschlag konnte jetzt von  EINER  Person vorgenommen werden .......

 

....die ersten 1-Mann-Sägen


 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Japy-Benzinmotor  Bj. 1912

- "Offen-Pleuel-Motor" mit 2 Schwungrädern

- Schwungraddurchmesser: 570 mm

- Hubraum : 1 Liter / 1000 cm³

- Leistung : 3 PS bei 450 U/min

 

Der Motor kann über Fliehgewichte auf eine feste Drehzahl eingestellt werden . Wir haben ihn meist als Antrieb für

eine Wasser-Pumpe im Einsatz .

 


1  

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------

Deutz-Dieselmotor   MAH 220  Bj. 1939

- Hubraum : 3,5 Liter / 3500 cm³

- Bohrung : 150 mm / Hub : 200 mm

- Leistung : 22 PS

- 2 Schwungräder / 700 mm Durchmesser

Vorkammer-Dieselmotor mit Verdampfungskühlung ;

Gebaut von 1938 bis 1955 ;  

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------

Conord-Benzinmotor (Frankreich)

 

 

 


1  

 

 

 

Logos